Alternative Medizin

Die BKK Herkules unterstützt Sie nicht nur bei der klassischen Schulmedizin, sondern auch bei alternativen Behandlungsmethoden: Wir übernehmen unter bestimmten Voraussetzungen die Kosten für homöopathische und anthroposophische Arzneimittel und bezuschussen Physiotherapie, Akupunktur, Osteopathie und Behandlungen beim Heilpraktiker.

Slider_Alternative_Medizin_2600x600px

Die Leistung Akupunktur zur Behandlung von chronischen Schmerzen der Lendenwirbelsäule und Kniegelenke wurde bereits in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen. Die BKK Herkules übernimmt darüber hinaus weitere Akupunkturleistungen: 70 Prozent der Kosten, jedoch maximal 70 Euro im Jahr, können Sie zum Beispiel für Hyaluronsäure-Anwendungen bei Kniegelenkproblemen geltend machen.  

Wichtig: Bevor Sie eine Leistung für Akupunktur in Anspruch nehmen, informieren Sie sich bitte bei uns über die Möglichkeiten der Kostenerstattungen.

Bauen Sie mithilfe von Osteopathie Blockaden im Körper ab und aktivieren Sie Ihre Selbstheilungskräfte. Die BKK Herkules unterstützt Sie dabei. So können Sie pro Jahr an drei osteopathischen Behandlungen teilnehmen und sich 80 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch maximal 40 Euro pro Sitzung, erstatten lassen. Die Voraussetzungen: Sie müssen uns die ärztliche Verordnung einreichen und die Leistung von einem anerkannten Osteopathen durchführen lassen.

Tipp: Osteopathie ist auch für die optimale Entwicklung von Säuglingen und Kindern geeignet und kann ergänzend zur Schulmedizin in Anspruch genommen werden.

Finden Sie jetzt einen Osteopathen in Ihrer Nähe, zum Beispiel beim Verband der Osteopathen Deutschland e.V. , bei der Deutschen Gesellschaft für osteopathische Medizin e.V. (DGOM) und dem Bundesverband Osteopathie e.V. (bvo).

Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, übernimmt die BKK Herkules alle ärztlichen Heilmittel, wie zum Beispiel Massagen, Bäder und Krankengymnastik. Ältere Mitglieder müssen 10 Prozent der Kosten und zusätzlich 10 Euro pro Rezept selbst zahlen. Nutzen Sie deshalb unser Zusatzpaket: Wir übernehmen 70 Prozent der Kosten, jedoch maximal 70 Euro im Jahr, zum Beispiel für medizinische Massagen, Krankengymnastik und Behandlungen beim Heilpraktiker inklusive der verordneten homöopathischen Arzneimittel.

Wichtig: Bevor Sie Behandlungen beim Heilpraktiker in Anspruch nehmen, informieren Sie sich bitte bei uns über die Möglichkeiten der Kostenerstattungen.

Lassen Sie sich homöopathische, anthroposophische Arzneimittel und Physiotherapie-Stunden von der BKK Herkules bezuschussen. Pro Jahr übernehmen wir 80 Prozent der Kosten. Insgesamt können Sie maximal 100 Euro geltend machen. Dafür muss das Arzneimittel medizinisch notwendig und Ihnen vom Arzt per Rezept verschrieben worden sein.

Damit wir Ihnen die Leistungen der alternativen Medizin erstatten können, reichen Sie uns bitte die personalisierte Originalrechnung der Apotheke und die ärztliche Verordnung per Post ein.

Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da. Einfach unsere Experten kostenlos unter 0800-2551-255 anrufen oder eine E-Mail mit Angabe Ihrer Telefonnummer an info@bkk-herkules.de schreiben.

Mo bis Fr von 8 bis 17 Uhr
Do 8 bis 18 Uhr
Fr 8 bis 16 Uhr

BKK Herkules
Jordanstraße 6
34117 Kassel