Reise- und Auslandskrankenversicherungsschutz/ Auslandskrankenschein

Im Ausland abgesichert

Der Versicherungsschutz unserer BKK geht mit Ihnen auf die Reise, und zwar nicht nur innerhalb Deutschlands, sondern in fast alle europäischen Länder.

Leistungen der BKK Herkules

Wenn Sie in Länder der Europäischen Union (EU), des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR – Norwegen, Island, Lichtenstein), Mazedonien, Montenegro, Serbien oder in die Schweiz reisen, sollten Sie Ihre Gesundheitskarte unbedingt dabeihaben.

Auch mit weiteren Staaten hat Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen geschlossen, das den Versicherungsschutz in diesen Ländern gewährleistet, dazu gehören Bosnien-Herzegowina, Tunesien und die Türkei. Für einige wenige Länder gibt es weiterhin Auslandskrankenscheine (Türkei, Tunesien, Ex-Jugoslawien). Diese können Sie gerne bei uns anfordern. 

Auf der Rückseite Ihrer Gesundheitskarte befindet sich die Europäische Krankenversichertenkarte (European Health Insurance Card = EHIC). Die EHIC kann beim Arzt, Zahnarzt und im Krankenhaus zur Behandlung vorgelegt werden.

Zur Abdeckung aller eventuellen Risiken (z.B. Krankenrücktransport) raten wir grundsätzlich vor jeder Auslandsreise zum Abschluss einer ergänzenden privaten Auslandsreise-Krankenversicherung. Die BKK Herkules bietet Ihnen über die Barmenia oder die DEVK günstige Konditionen. 

reise-auslandsschutz_1000

Ganz schnell und bequem können Sie sich online informieren: www.bkk-extraplus.de (Barmenia) www.devk.bkk-herkules.de (DEVK). Weitere Informationen finden Sie unter: www.dvka.de (Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung – Ausland)

Da die Kostenübernahme bzw. Erstattungsregelungen von Land zu Land teils recht unterschiedlich sind, empfehlen wir Ihnen, sich vor Reiseantritt mit uns in Verbindung zu setzen.

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns einfach unter 0561.20855-982 unverbindlich an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an team1@bkk-herkules.de.