Helmtherapie mit einer Kopforthese

Leistungen der BKK Herkules

Leidet Ihr Kind unter einer starken Kopfverformung und vorbeugende Maßnahmen wie Umlagerung und Physiotherapie haben keine deutliche Verbesserung gebracht?
Dann kann dies ab dem 4. Lebensmonat durch eine Helmtherapie mit einer Kopforthese wirkungsvoll behandelt werden.

Infant wearing a helmet or band for treatment of plagiocephaly (Shallow depth of field. Focus on child's eyes.)SEE ALSO:

Was Sie über die Kostenübernahme der Helmtherapie wissen sollten

Wir übernehmen die Kosten für die Versorgung mit Kopforthesen (molding helmets bzw. Cranio-Helmtherapie) für Versicherte ab dem 4. und bis zum vollendeten 15. Lebensmonat.

Zunächst werden 80 Prozent der Kosten der Kopforthesenversorgung übernommen. Die restlichen 20 Prozent werden erstattet, sobald die Behandlung abgeschlossen wurde.

Der maximale Erstattungsbetrag beträgt 2000 EUR.

Voraussetzung für die Kostenübernahme ist, dass die Indikationsstellung und Verordnung durch eine spezialisierte orthopädische Einrichtung bzw. Fachklinik oder einen Facharzt für Orthopädie erfolgt. 

Zur Erstattung reichen Sie bitte die ärztliche Verordnung sowie die Rechnung bei uns ein.

Senden Sie Ihre Dokumente zur Kostenerstattung bitte an:

BKK Herkules
Jordanstraße 6
34117 Kassel

Oder laden Sie die Rechnung ganz einfach digital in unserer Online-Geschäftsstelle hoch (Online Servicepoint)
Haben Sie Fragen?
Rufen Sie uns einfach unter 0561.20855-984 unverbindlich an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an kundenservice@bkk-herkules.de.

Scroll to Top