Fahrkosten

Die Kosten einer medizinisch notwendigen Fahrt im Rettungs- oder Krankenwagen zur nächsterreichbaren Behandlungsstätte sowie die Fahrkosten im Zusammenhang mit einem stationären Krankenhausaufenthalt werden von uns übernommen. Der gesetzlich vorgeschriebene Eigenanteil in Höhe von 10% der Kosten mindestens 5,00 € und maximal 10,00 € je Fahrt muss jedoch selbst getragen werden. Fahrkosten zu ambulanten Behandlungen dürfen grundsätzlich nicht übernommen werden, es sei denn es handelt sich um Fahrten im Rahmen von Dialysebehandlungen, Strahlen- und Chemotherapie. Außerdem können wir Fahrkosten zur ambulanten Behandlung übernehmen, sofern Versicherte einen Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen “aG”, “Bi” oder “H” vorlegen können oder in die Pflegestufen II oder III eingestuft wurden. Weitere Ausnahmefälle wurden bislang noch nicht abschließend definiert. Vor der Fahrt zur ambulanten Behandlung ist die Kostenübernahme bei der BKK Herkules zu beantragen.

Service-Telefon
0800.2551255

Mo.–Mi. 8.00–17.00 Uhr
Do. 8.00–18.00 Uhr
Fr. 8.00–16.00 Uhr
Jordanstraße 6
34117 Kassel
info@bkk-herkules.de


Ansprechpartner


Kontaktformular


Wegbeschreibung