Die Zeitschrift Focus Money hat in der Ausgabe 33/2015 vom 05.08.2015 in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Finanz-Service Institut (DFSI) die Finanzstärke der gesetzlichen Krankenkassen ermittelt und die BKK Herkules aufgrund ihrer Top-Werte mit „besonders stark“ ausgezeichnet.

Von den insgesamt 122 gesetzlichen Krankenversicherungen waren nur 33 Versicherungen bereit, die Bücher vollständig offen zu legen und sich in die Bilanzen schauen zu lassen. Bei dem Vergleich wurden die Teilbereiche Liquidität, Nettovermögen, Beitragssatz, Verwaltungskosten-, Deckungsbeitrag, Mitgliederentwicklung sowie Transparenz bewertet. Diese flossen in unterschiedlicher Gewichtung in das Gesamtranking ein. Die BKK Herkules wurde neben der „besonders starken Finanzkraft“ ebenfalls für „Hohes Nettovermögen“, „Höchste Liquidität“ und „Hohe Transparenz“ ausgezeichnet und belegt somit im Gesamtranking bei den regional geöffneten Krankenkassen den 1. Platz.

Den vollständigen Artikel von Focus Money mit der Übersicht aller teilnehmenden Krankenkassen können Sie hier einsehen.

Diese Prädikate wurden bereits das vierte Jahr in Folge an die BKK Herkules vergeben und spiegeln wieder, dass die BKK Herkules sparsam und effizient mit den Zuweisungen aus dem Gesundheitsfond umgeht.

Dadurch ist die BKK Herkules in der Lage, ihren Versicherten ein breites Angebot an Zusatzleistungen zu einem unterdurchschnittlichen Beitragssatz anbieten zu können. Die erwirtschafteten Überschüsse kommen somit direkt den Versicherten zugute.
So wurden im Jahr 2013 wie auch im Jahr 2014 zudem die Satzungsmehrleistungen erheblich ausgebaut und u.a. Leistungen wie Osteopathie, die Bezuschussung zum Fitnessstudio sowie zusätzliche Leistungen aus den Bereichen Schwangerschaft und Mutterschaft in den Satzungskatalog aufgenommen.